fbpx

Klimafolgenanpassungskonzept Mainz gestartet

Sonne, Baden, Eis am Rhein: Es ist Sommer. Während die ersten Sonnenstrahlen noch gut tun, hat das Ganze auch eine Schattenseite. Es ist erneut zu warm. Und nicht nur Hitze und Trockenheit, auch Starkregen und Überschwemmungsgefahr stellen als Folge des Klimawandels Risiken dar, die auch Mainz betreffen. Die Landeshauptstadt Mainz startet daher die Erarbeitung einer Strategie, um sich an die Auswirkungen des Klimawandels anzupassen und eine lebenswerte Stadt zu erhalten.

Am 10.07.2023 findet hierzu die Auftaktveranstaltung  „Strategie zur Anpassung an den Klimawandel für die Landeshauptstadt Mainz“ statt, zu der Umweltdezernentin Janina Steinkrüger einlädt.

Die Auftaktveranstaltung wird einen Überblick über den geplanten Prozess geben. Neben einer Einführung in die Thematik und einer Diskussion verschiedener Expert:innen werden mit den Teilnehmer:innen Ideen diskutiert, um die Folgen des Klimawandels in Mainz abzumildern.

    06 Juli
  • 1149 Besucher

Die Arbeitsgemeinschaft aus den drei Büros 4K | Kommunikation für Klimaschutz , GEO-NET Umweltconsulting GmbH und Dr. Pecher AG ist von der Landeshauptstadt Mainz  mit der Erstellung der „Strategie zur Anpassung an den Klimawandel für die Landeshauptstadt Mainz“ beauftragt worden. Die Büros bringen umfassende Erfahrungen aus verschiedenen Konzepten aus ganz Deutschland in die Strategieentwicklung ein.

Die Dr. Pecher AG hat mit verschiedenen Partnern ebenfalls schon zahlreiche weitere Klimaanpassungskonzepte bearbeitet. Aktuell in Bearbeitung sind die Fortschreibung der Klimaanpassungsstrategie für die Freie Hansestadt Bremen und Bremerhaven, das Klimaanpassungskonzept für die Städte Haltern am See, Kleve und Göttingen inkl. des  „StadtWasserHitzePlans“.

Ansprechpartner: Dr. Holger Hoppe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen